Systemisches Coaching

„Coaching ist eine ermutigende Begegnung mit sich selbst. Was Sie sich an Veränderung wünschen oder ersehnen und bisher nicht umsetzen, was Sie aufhält, worunter Sie vielleicht leiden,  – all das ist wichtig, und doch nicht mehr als der Ausgangspunkt einer Entdeckungsreise.“

 Systemisches Coaching beschreibt eine ungewöhnliche innere Reise: Statt vielleicht weiter um das Problem zu kreisen und um all das, was anders sein sollte, brechen wir gerade jetzt auf zu dem, was – mit Ihnen und durch Sie – werden kann. Es gibt viel zu entdecken! Was wünschen Sie sich wirklich, persönlich, in Ihrer Aufgabe, mit Ihrem Umfeld?

Coaching beginnt damit, Ihr eigentliches Anliegen herauszufinden: Das heißt, sich so weit von „dem akuten Problem“ zu lösen, dass dahinter das angestrebte (Er-) Leben und Ihr Wille deutlich werden können. Wer wollen Sie angesichts dieser Situation, mit der Sie sich so hart auseinandersetzen, selbst sein? Coaching bedeutet, Ihren Wunsch als konkrete Zukunft zu entwerfen. Was braucht es nun, damit Sie höchst persönlich die Führung dahin übernehmen?

Das Entscheidende in einer konstruktiven Beratung geschieht unmittelbar in einem vertrauensvollen Kontakt auf Augenhöhe: Mein Angebot als Coach ist eine solche Begegnung – sie ist wie eine Gastgeberin Ihrer schöpferischen Möglichkeiten. Dazu habe ich mich in all den Jahren nicht auf Branchen, Hierarchieebenen oder Probleme spezialisiert – sondern darauf, Ihnen und Ihrer Einzigartigkeit zuzuhören.

Die Wirkung von Coaching beruht darauf, Ihnen respektvoll Vertrauen, Zutrauen, eine neue Haltung und Leidenschaft für Ihre Zukunft zu ermöglichen. Können Sie sich vorstellen, sich so an- erkannt zu fühlen, dass Sie darauf zu achten vergessen, wie Sie nun wohl ‚dastehen‘? In diesem Zustand sind wir wieder stärker am Leben interessiert und neugierig auf uns selbst. Was könnten Sie denken, fühlen, sagen und tun, wozu wären Sie in der Lage, wenn Ihre Aufmerksamkeit sich von gewohnheitsmäßigen Urteilen und ihrer emotionalen Begleitmusik löst? Was haben Sie die ganze Zeit unbemerkt vorbereitet, und worum geht es jetzt für Sie, an diesem Punkt in Ihrem Leben?

Coaching ist ein geführter Prozess, Abstand und eine eigene Perspektive zu gewinnen, aus der eine veränderte Wirklichkeit hervorgeht. Wenn es um Sie geht, geht es um mehr als alte Strategien und Muster, die vielleicht jetzt ausgedient haben. Mit Fragen und methodischen Angeboten werden Sie in Beobachtungsräume geführt: Was sind Ihre Ansichten über sich selbst, die Anderen und das Leben anlässlich Ihres Themas? Was davon dient Ihnen noch, was nicht mehr? Wozu diesen Zustand noch länger aufrechterhalten? Ihre eigenen Entdeckungen sind der Treibstoff der gewünschten Veränderung.

Es ist sicherlich ein Abenteuer, eine Einstellung aufzugeben. Dazu werden Sie im Coaching weder gedrängt, noch wird Ihnen eine Entscheidung abgenommen. Es sind jedoch die freiwilligen, kleinen Verlagerungen Ihrer Haltung, die große Wirkung haben. Uns dabei wahrzunehmen, wie wir die Dinge selbst eingeordnet haben, die wir für gegeben halten, schafft den Freiraum, wieder mit sich einig zu werden und sich ausrichten können.

„Sich zu verändern gilt als anstrengend – ich habe allerdings oft erlebt, dass sich Veränderung in einem Moment der Selbsterkenntnis, im Kontakt mit Akzeptanz und freiem Willen ohne Drücken und Ziehen von selbst entfaltet. Dann geht ein spürbarer Frieden mit spontaner, ungeahnter Handlungsfähigkeit einher.“